Patienten

Die Patienten stehen bei uns im Mittelpunkt. Mit unseren Arzneimitteln wollen wir ihre Krankheiten lindern oder heilen. Und es ist uns wichtig, dass sich die Menschen unsere Arzneimittel leisten können. Deshalb bieten wir kostengünstige, qualitativ hochwertige Generika an.

Trotz allem mangelt es in vielen Entwicklungsländern noch immer an Ärzten, Krankenhäusern und Laboren. Die Folge: Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu den Arzneien, die die WHO als unentbehrlich einstuft. Und das, obwohl fast 95 Prozent dieser Präparate mittlerweile patentfrei und damit erschwinglich sind.

Genau deshalb setzen sich Sandoz und Novartis für eine bessere Gesundheitsversorgung ein. Nur ein Beispiel: Wir spenden Medikamente für Tuberkulose-Kranke. Als einer der größten Hersteller von TB-Arzneimitteln hat sich Sandoz zum Ziel gesetzt, diese Krankheit auszurotten – individuell und als Teil von Novartis:

  • Novartis hat sich gegenüber der WHO verpflichtet, von 2004 bis 2009 die erforderlichen Tuberkulose-Präparate für eine halbe Million Patienten kostenlos zu liefern.
  • Novartis arbeitet gemeinsam mit dem „Global TB Alliance for TB Drug Development“ an der Entwicklung neuer, innovativer Tuberkulose-Medikamente.

Erfahren Sie mehr über das TB-Engagement von Sandoz und Novartis.

Select a category

Related content

Nachhaltigkeitsbericht 2016

Teaser Umwelterklaerung

Erfahren Sie, was Sandoz für die Umwelt tut: Der Nachhaltigkeitsbericht 2016 mit Umwelterklärung für die Standorte Kundl und Schaftenau.

Notfallbroschüre

Sandoz History

Teaser Histrory

Sandoz GmbH Kundl: Von der Bierbrauerei zum weltweit aktiven Arzneimittelhersteller.