Was man über Pharmazeutika lernen kann. Ein Rückblick auf die Lange Nacht der Forschung 2016

 

lnf_logo.pngKundl, 28 04 2016

Die Lange Nacht der Forschung 2016 hat einmal mehr gezeigt, wie faszinierend Forschung und Wissenschaft sind, vor allem wenn man sie hautnah erleben kann.

Sandoz bot den Besuchern des Innsbrucker Centrum für Chemie und Biomedizin (CCB) spannende Einblicke in die Entwicklung, Produktion und Eigenschaften von Pharmazeutika. Und wie viel es über Antibiotika und Biopharmazeutika zu wissen und zu staunen gibt, davon ließen sich Jung und Alt bis Mitternacht in den Bann ziehen.

Die Bilanz: Sandoz begeisterte viele der rund 10.000 Besucher, die in Innsbruck unterwegs waren. Österreichweit wurde die Lange Nacht der Forschung von rund 180.000 Besuchern genutzt. Das unterstreicht einmal mehr den hohen Stellenwert, den Forschung und Entwicklung in Österreich haben.

lnf_logo.png
Das Interesse der Besucher war beeindruckend
lnf_logo.png
Die volle Aufmerksamkeit des jungen Zuhörers gilt den Sporen in der Petrischale und der Erklärung was es damit auf sich hat
lnf_logo.png
lnf_logo.png

Select a category

Related content

Sandoz TV

Teaser_SandozTV

Sandoz weltweit: Blicken Sie hinter die Kulissen und erfahren Sie mehr über unser aktuelles Geschäft.